Stadt fordert erneut dringend zum sorgsamen Umgang mit Wasser auf

(halle.de/ps) Die Stadt Halle (Saale) appelliert erneut an die Einwohnerinnen und Einwohner, Wasser zu sparen. „Auf Grund der geringen Niederschlagsmengen und der heißen Witterung ist der Wasserhaushalt derzeit sehr angespannt“, sagt der Beigeordnete für Stadtentwicklung, René Rebenstorf. Wasser im privaten Bereich, im Haushalt und im Garten, zu sparen, sei in dieser extremen Situation dringend geboten. „Verbraucherinnen und Verbraucher tragen hier eine gemeinsame Verantwortung“, so der Beigeordnete, der Gießverbote für wenig effektiv hält: „Wenn jeder seinen eigenen Wasserverbrauch hinterfragt und kontrolliert, sei dies der erste Schritt zum Erhalt unserer Wasserreserven und unserer Lebensgrundlage.“

Die Pegelstände der Gewässer und des Grundwassers sind auch in der Stadt Halle (Saale) stark gesunken. Laut Dürremonitor des Helmholtz-Umweltzentrums für Umweltforschung verfügen in Sachsen-Anhalt die Pflanzen im Oberboden (bis 25 Zentimeter) derzeit kaum noch über Wasser, im Gesamtboden (bis 1,80 Meter) wird die Situation fast überall als „Außergewöhnliche Dürre“ kategorisiert – die trockenste von fünf Stufen der Bodenfeuchtigkeit.

Aus diesem Grund ruft die die Stadt Halle (Saale) zur sorgsamen Verwendung von Wasser auf und gibt folgende Hinweise zum Umgang mit Wasser:

Im Haushalt

  • Wasserhahn zum Einseifen zudrehen
  • Duschen mit Sparduschkopf statt baden
  • Haushaltsgeräte (Waschmaschine, Geschirrspüler) voll auslasten
  • defekte Wasserhähne reparieren
  • Durchflussbegrenzer in Bad und Küche nutzen
  • Obst und Gemüse nicht unter fließendem Wasser waschen
  • Wasser-Stopp-Taste am WC verwenden

Im Garten

  • Eigentümer von Brunnen sind aufgefordert, das Wasser sorgsam zu verwenden.
  • Regenwasser auffangen (Regentonne aufstellen)
  • Gießen mit Kanne statt mit Schlauch
  • Brauchwasser intensiver nutzen (z.B. vom Gemüse waschen, Eierkocher)
  • Rasen nicht jede Woche mähen, da er zu schnell austrocknet
  • Wässerung in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden
  • Wässern von reinen, etablierten Rasenflächen vermeiden
  • Vor dem Wässern Boden auflockern (Wasser zieht schneller ein, Verdunstung wird minimiert)

Bildquellen

  • halle-Bild: Flotography/Pixabay: halle-Bild: Flotography/Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert