Polizeimeldungen aus dem Saalekreis und Mansfeld-Südharz

Trickbetrug

Bad Dürrenberg- Über einen Messengerdienst erhielt eine 80Jährige die Nachricht von ihrem angeblichen Sohn, dass sein Handy defekt sei und er eine neue Telefonnummer hätte.  In der weiteren Folge bat er um Geldüberweisungen in Echtzeit zum Begleichen von Rechnungen. Die Geschädigte kam dem nach und überwies mehrfach Geld. Bei einer erneuten Geldforderung wurde sie stutzig und kam dem Betrug auf die Schliche.

Die Polizei rät:

  • Sich nicht zur Eile drängen und unter Druck setzen lassen.
  • Sich immer mit weiteren Angehörigen besprechen.
  • Zur Kontrolle alte Handynummer anrufen oder weitere Kontaktmöglichkeiten nutzen (andere Messengerdienste, E-Mail oder Festnetz).
  • Alternativ Absender der Nachricht nach Dingen fragen, die nur das echte Kind kennen kann (“Welche Farbe hatte unser erstes Auto?”, “Wie hieß das erste Haustier?”)
  • Generell misstrauisch sein bei Forderungen nach Geldüberweisungen
  • Wurde bereits Geld überwiesen, sofort Kontakt zur Bank aufnehmen und Rücküberweisung veranlassen.
  • Unbekannte Nummer nicht einspeichern.
  • Nachrichten bei WhatsApp nicht löschen, sondern im Betrugsfall Anzeige bei der Polizei erstatten.
  • Nummer des Absenders blockieren, um keine weiteren Nachrichten zu bekommen.

Merseburg- Zwei Rentnerinnen erhielten am Dienstagnachmittag Anrufe von einer angeblichen Polizistin. Des berichtete von einer Festnahme und dass jeweils der Name der Betroffenen auf einem Zettel vermerkt war. Es wurde versucht herauszufinden, ob die Rentnerinnen Bargeld und Wertgegenstände besitzen. Beide Frauen reagierten richtig und beendeten das Gespräch.

Diebstahl

Merseburg- Der Einbruch in zwei Keller in der Straße des Friedens wurde Mittwochmorgen gemeldet. Nach ersten Angaben wurde ein E-Bike gestohlen.

 

Verkehrsunfälle

Schkopau- Im Bereich Raßnitz stürzte Dienstagabend gegen 19.40 Uhr auf dem Radweg an der Weißen Elster ein Radfahrer, der einen überholenden Radler zu spät bemerkte und dadurch ins Schlingern geriet. Der 75-Jährige verletzte sich durch den Sturz und kam zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus.

 

Teutschenthal- Ein Motorradfahrer befuhr Dienstag gegen 22.30 Uhr die L164 aus Richtung Halle kommend in Richtung Teutschenthal, als ein Reh die Straße querte. Es kam zum Zusammenstoß und der Suzukifahrer stürzte. Er kam verletzt in ein Krankenhaus, an der Maschine entstand Sachschaden.

 

L187- Zwischen Bad Dürrenberg und Nempitz kollidierte am frühen Mittwochmorgen ein PKW mit einem von drei Rehen, die die Straße querten. Das Tier überlebte den Unfall nicht, am Auto entstand Sachschaden.

 

Mansfeld-Südharz

Sangerhausen / Rasentraktor entwendet

Im Zeitraum vom 08.August bis zum Nachmittag des 09.Aug. entwendeten unbekannte Personen einen Rasentraktor aus dem Grundstück eines Betroffenen. Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurden Spuren am Tatort gesichert. Der genaue Sachschaden konnte nicht beziffert werden.

 

Eisleben / ruhestörender Lärm

Gestern Nacht wurde die Polizei über einen ruhestörenden Lärm in Kenntnis gesetzt, welcher aus zwei privaten Wohnungen kommen soll. Bei der erfolgten Überprüfung konnte der Lärm bestätigt werden. Während der Abarbeitung des Falles wurden durch zwei Personen wiederholt und lautstark verfassungsfeindliche Aussagen getätigt. Den Personen droht nun ein Strafverfahren bezüglich der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

 

Bereich Mansfeld-Südharz / Einbruch in Baucontainer

Im Bereich Mansfeld-Südharz wurde gestern Nacht in einen Baucontainer eingebrochen. Aus dem Baucontainer wurden unter anderem diverse Werkzeuge entwendet. Nach ersten Erkenntnissen umfasst der Schaden ca. 30.000 Euro. Durch die Kriminaltechnik wurden zahlreiche Spuren gesichert.

 

Wickerode / Einbruch in Hotelgebäude

Durch unbekannte Täter wurde heute Morgen im Zeitraum zwischen 2 Uhr und 3 Uhr in das Hotel in Wickerode eingebrochen. Der entstandene Sachschaden umfasst ca. 3.000 Euro. Durch die Kriminaltechnik wurde bereits eine Vielzahl an Spuren gesichert. Das genaue Diebesgut ist Teil der andauernden Ermittlungen.

Wallhausen / Einbruch in Schloss

Weiterhin wurde heute Morgen festgestellt, dass in das Schloss in Wallhausen eingebrochen wurde. Auch hier fand eine umfangreiche Spurensuche seitens der Kriminaltechnik statt. Die genaue Schadenssumme konnte noch nicht benannt werden. Die Täter entwendeten nach ersten Erkenntnissen unter anderem eine Geldkassette mit einer unbekannten Höhe an Bargeld.

 

Verkehrslage

 

Sangerhausen / B 86 / 09.08.2022 22:40 Uhr

Ein PKW-Fahrer (37) befuhr gestern Abend die B 86 aus Richtung Sangerhausen, in Richtung Riestedt. Aus bisher nicht bekannten Gründen kam dieser nach links von der Fahrbahn ab und durchfuhr anschließend einen Straßengraben. Das Fahrzeug überschlug sich in Folge dessen und kam auf einem angrenzenden Feld zum Stehen. Nachdem der PKW zum Stillstand kam, geriet dieser in Brand. Der Fahrer konnte durch den Einsatz von Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreit werden. Trotz alle dem wurde er durch den Verkehrsunfall lebensbedrohlich verletzt und erlitt unter anderem multiple Verbrennung. Er musste aufgrund dessen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht werden. Das Fahrzeug brannte vollständig aus und wurde durch den Einsatz von der freiwilligen Feuerwehr Oberröblingen mit insgesamt vier Fahrzeugen und 26 Kameraden gelöscht. Die B 86 musste im Rahmen der Unfallaufnahme im Zeitraum von 23:00 Uhr bis 02:36 Uhr vollständig gesperrt werden. Der PKW wurde durch einen hinzugezogenen Abschleppdienst abtransportiert. Beide Ersthelfer wurden durch den aufopferungsvollen und respektablen Einsatz zur Rettung des Unfallfahrers verletzt. Eine Person erlitt leichte Verbrennung, der andere Ersthelfer verletzte sich am Fuß. Die Polizei möchte hiermit nochmals ihren tiefen Dank für diesen selbstlosen Einsatz aussprechen und wünscht beiden Betroffenen eine schnelle Genesung!

 

Die Polizei nahm nun die Ermittlungen zu einer möglichen Unfallursache auf. Nach ersten Erkenntnissen wurde der PKW-Fahrer kurz zuvor in der Erfurter Straße mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen. Dem Anhaltesignal der Polizeibeamten kam er nicht nach und entfernte sich zügig vom Messort. Eine Nachfahrt seitens der Polizei erfolgte nicht. Weiterhin wurde im Rahmen der Ermittlungen eine Blutprobenentnahme angeordnet. Diese soll Aufschluss über einen möglichen Alkohol- und/ oder Drogenkonsum geben.

 

Eisleben / Hallesche Straße / 09.08.2022 22:18 Uhr

Im Rahmen einer verdachtsunabhängigen Kontrolle wurde gestern ein 28-jähriger PKW-Fahrer angehalten und kontrolliert. Bei diesem konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden, was ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte. Es wurde ein Wert von über 0,6 Promille festgestellt. Der Fahrer wurde zur Durchführung einer Blutprobenentnahme in ein Krankenhaus verbracht. Die Weiterfahrt wurde ihm vorerst untersagt.

 

Rottleberode / Am Schloßteich / 10.08.2022 07:00 Uhr

Heute Morgen kam es zu einer Kollision zwischen einem PKW- und einem Radfahrer. Der PKW-Fahrer (57) beabsichtigte von der Straße Am Schloßteich nach rechts auf die Hauptstraße aufzufahren, als er plötzlich einen lauten Knall vernahm. Der hinter ihm fahrende Radfahrer (71) geriet mit seinem Fahrrad aus derzeit nicht bekannten Gründen gegen das Hinterrad des PKW-Fahrers. Durch diesen Zusammenstoß kam der Radfahrer zu Fall und verletzte sich dabei leicht im Kopfbereich. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem Radfahrer über 0,6 Promille. Dieser wurde aufgrund dessen einer Blutprobenentnahme unterzogen.

 

Eisleben / Hallesche Straße / 10.08.2022 09:55 Uhr

Heute Morgen befuhr ein unbekannter PKW-Fahrer die Untere Parkstraße in Eisleben. An einer dort befindlichen Einmündung wollte dieser nach links in die Hallesche Straße einbiegen. Die Fahrradfahrerin (68) befand sich zum selben Zeitpunkt auf dem Radweg in der Halleschen Straße und kam aus Richtung der Rathenaustraße. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wodurch die Radfahrerin zu Fall kam und sich leichte Verletzungen im Schulter- und Hüftbereich zuzog. Der PKW-Fahrer verließ daraufhin pflichtwidrig den Unfallort und setzte seine Fahrt in Richtung Plan ungehindert fort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert