Der HFC in de Krise "Ideenlos, trostlos und kraftlos"

Zweites Spiel, zweite Niederlage und der letzte Tabellenplatz: Der Fehlstart des Halleschen FC ist nach der 0:2-Niederlage gegen Dynamo Dresden perfekt. Doch auch wenn die Enttäuschung bei den Saalestädtern entsprechend groß war, sah Trainer André Meyer “weitaus mehr positive Dinge”.

 

Durchaus ernst war sie, die Mine von André Meyer, als er einige Minuten nach Spielende zum Interview mit “MagentaSport” kam. “Mich ärgert das Ergebnis”, sagte der 38-Jährige, nachdem sein Team erneut als Verlierer vom Platz gegangen war. Dass sich der HFC-Coach so ärgerte, lag vor allem daran, dass mehr möglich gewesen wäre: “Wir hatten viel Spielkontrolle gegen den Top-Favoriten dieser Liga und haben ein Riesenspiel hingelegt”, sah Meyer einen “sehr, sehr guten” Auftritt seiner Mannschaft, während Dresden keinen Zugriff gehabt habe. Somit stellte der Übungsleiter seinen Mannen trotz der Niederlage ein “Kompliment” aus.

 

Die Fans sehen das in den sozialen Medien derweil etwas anders. Hier wird der Auftritt des HFC mit “Ideenlos, trostlos und kraftlos” beschrieben. Was auffällt ist die Anfälligkeit der Abwehr und das schwache Auffbauspiel.

 

Bereits am Dienstag geht es für den Halleschen FC zum nächsten Spiel nach Freiburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert