Tempo 50 auf der Hochstraße

Ab heute, 03. August 2022, gilt auf der Magistrale zwischen Rennbahnkreuz und Waisenhausapotheke in beiden Fahrrichtungen “Tempo 50”. Mit dem Absenken der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf 50 km/h reagiert die Stadt Halle (Saale) auf die hohe Zahl von Verkehrsunfällen: Im gesamten Streckenabschnitt der Hochstraße wurden in den letzten drei Kalenderjahren mehr als 200 Verkehrsunfälle registriert, bei denen 31 Personen verletzt wurden. Zwei Drittel der Unfälle ereigneten sich beim Spurwechsel.

Durch die Unfallkommission der Stadt werden aktuell auf der Hochstraße zwischen Rennbahnkreuz und Waisenhausapotheke in fünf Bereichen Unfallhäufungen „bearbeitet“ bzw. beobachtet. Bei der Analyse der Verkehrsunfälle und der Verkehrsabläufe vor Ort wurde die höhere, bislang erlaubte Geschwindigkeit als Mitursache festgestellt.

Mit relevanten negativen Folgen für den Fahrzeugverkehr durch das generelle Absenken der Geschwindigkeit auf 50 km/h rechnet die Stadt nicht, da eine durchgängige Geschwindigkeit zu einem gleichmäßigen Verkehrsfluss führt und die Leistungsfähigkeit viel stärker in Abhängigkeit von den Ampelanlagen steht.

Mit der generellen Absenkung der Geschwindigkeit auf 50 km/h soll die Hochstraße verkehrssicherer werden. Aktuell gilt nur auf einem Teilstück in Richtung Neustadt Tempo 50 km/h. Die Stadt hat in der Vergangenheit bereits Maßnahmen ergriffen, um die Verkehrssicherheit in diesem Bereich zu erhöhen:

  • Im Jahr 2011 wurde die erste Tafel mit dem Hinweis auf gefährliche Fahrspurwechsel in Richtung Neustadt aufgestellt.
  • Anfang 2015 wurde eine zweite Hinweistafel ergänzt.
  • Am 01. Juni 2018 wurde dann erstmals die Höchstgeschwindigkeit auf 50 km/h in dem Teilstück abgesenkt.

Bildquellen

  • Tempo 50 Verkehrsschild Florin Birjoveanu/Pixabay: Tempo 50 Verkehrsschild Florin Birjoveanu/Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert